Glitzerfees Buchtempel hat diese schöne Aktion ins Leben gerufen - jeden zweiten Sonntag werden Bücher vorgestellt, die vielleicht nicht so bekannt sind, aber dennoch Aufmerksamkeit verdienen.

 

Ich finde diese Idee toll und bin daher gerne dabei!

 

                                                   Liebe Grüße

 

 

 


 

Julie Kibler - Zu zweit tut das Herz nur halb so weh

 

Zum Inhalt

Die schon über 80jährige Isabelle bittet ihre farbige Friseurin Dorrie, sie zu einer Beerdigung am anderen Ende des Landes zu begleiten. Auf dieser gemeinsamen Reise kommen sich die beiden Frauen näher und Isabelle erzählt aus ihrer Kindheit und Jugend. Keine leichte Zeit, denn die Sklaverei war zwar abgeschafft, dennoch war der Kontakt mit Farbigen nicht erlaubt. Doch Isabelle verliebt sich ausgerechnet in den Sohn der farbigen Hausangestellten – und sie ist bereit, zu ihrer Liebe zu stehen und setzt sich über alle Konventionen hinweg. Doch das hat leider seinen Preis. 

© Pendo | 2012 | ISBN 978-3-86612-325-0

 

Wie bist Du selber darauf aufmerksam geworden?

Ich hatte eine Rezension bei Youtube gesehen und die hat mich neugierig gemacht auf das Buch - und als dann auch der Klappentext misch angesprochen hat, war klar, dass ich dieses Buch lesen muss.

Was hat Dir besonders gut an dem Buch gefallen?
Zum einen natürlich das Thema, dass an Aktualität nicht verloren hat. Zum anderen aber auch, weil ich direkt drin war in der Geschichte, ich habe die Charaktere gemocht und wirklich mit ihnen gefühlt und gelitten. Man könnte denken, es sei eine einfache Liebesgeschichte - es ist aber eher ein Drama, denn nicht immer wurde die Liebe zweier Menschen unterschiedlicher Hautfarbe geduldet.

Gibt es eine Rezension zum Buch?
Ja - ich habe sie mal hier und beim Buchcover verlinkt.

Warum sollte man das Buch deiner Meinung nach unbedingt lesen?

Weil Diskriminierung und Rassentrennung immer noch ein aktuelles Thema ist und es in diesem Roman gefühlvoll und authentisch dargestellt wird - ob das Buch jedoch für Männer geeignet ist, bezweifel ich, denn es ist doch schon sehr emotional.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Martinas Buchwelten (Sonntag, 27 September 2015 10:30)

    Oh weh...wiedr so ein Buch, das ich unbedingt haben musste und seitdem auf meinem SuB-Regal verstaubt. Ich bin ein hoffnungsloser Fall....
    Liebe Grüße
    Martina

  • #2

    Sabine (Sonntag, 27 September 2015 13:15)

    Huhu Martina,
    dieses Buch ist wirklich toll - und wenn es doch scon auf deinem SuB liegt, solltest du es wirklich bald befreien. Es lohnt sich!
    LG Sabine

  • #3

    Jana (Sonntag, 27 September 2015 19:47)

    Hallo :)

    Dann schaue ich doch auch mal bei dir vorbei. Dein Buch kenne ich nicht, aber der Klappentext klingt sehr interessant. Das merke ich mir mal.

    LG Jana

 

Thommie Bayer - Fallers große Liebe

 

Buchrückentext:

„Eines Tages steht der unergründliche Faller im Laden des Antiquars Alexander. Er überredet ihn, mitzukommen auf eine Reise, deren Ziel Faller nicht preisgeben will. Gemeinsam suchen sie schließlich die Antwort auf eine der schwierigsten Fragen: Was ist schlimmer, die Liebe seines Lebens zu verlieren oder sie nie zu besitzen?“

© Piper | 2010 | ISBN 978-3-492-05356-3

 

Wie bist Du selber darauf aufmerksam geworden?

Die war mein erstes Buch, das ich von Thommie Bayer gelesen habe, ich habe davon auf irgendeinem Blog gelesen, wo, weiß ich leider nicht mehr. Aber ich war so begeistert von der Geschichte, dass viele weitere Bücher von Thommie Bayer gefolgt sind. Und mittlerweile kann ich sagen, dass er zu meinen Lieblingsautoren gehört. 

Was hat Dir besonders gut an dem Buch gefallen?
Es war einfach die Kombination aus einer tollen Geschichte und dem Schreibstil - ich hab mich darin richtig verloren und extra langsam gelesen, damit das Buch nicht so schnell endet. Und vor allem weiß der Autor zu überraschen und den Leser kalt zu erwischen. :-)

Gibt es eine Rezension zum Buch?
Ja - ich habe sie mal hier und beim Buchcover verlinkt.

Warum sollte man das Buch deiner Meinung nach unbedingt lesen?

Ich fand die Geschichte einfach toll - es werden so viele wichtige Themen angesprochen, man lernt einige Unistädte Deutschlands näher kennen und erhält nicht zuletzt eine interessante Leseliste des Protagonisten. Mich hat das Buch einfach gepackt und überrascht - niemals habe ich mit so einem Schatz gerechnet.

 

Hier findest du mich auch:

Diesem Blog folgen:

rss-feed
blog connect

Abo per E-Mail:

Diesen Blog durchsuchen:

Loading