Die liebe Sarah oder auch Frau Wölkchen von "Wölkchens Bücherwelt" hat eine schöne Aktion ins Leben gerufen: zu jedem Ersten eines Monats wird sie ein Thema vorgeben, zu dem man ein Buch liest und dann Fragen beantwortet.

 

Im November 2013 war das Thema: Lies ein Buch ... von einem männlichen Autor

 

Und ich habe mich für dieses Buch entschieden:

 

 

Thommie Bayer - Fallers große Liebe

1. Welches Buch hast du gelesen und wer ist der Autor?

Das Buch heißt "Fallers große Liebe" von Thommie Bayer.

 

2. Kanntest du den Autor bereits? - Falls ja, welche Werke kennst du noch von ihm?

Nein, irgendwo im weiten Netz hab ich was zu dem Buch gelesen und das hat mich angesprochen. Und jetzt nach dem Beenden des Buches bin ich total gefangen - weil es so toll war und ich mich völlig in dem Buch verloren habe. Jetzt habe ich recherchiert - und zum Glück gibt es von Thommie Bayer noch mehr Bücher.

 

Und hier geht's zu meiner Rezension von "Fallers große Liebe".

 

3. Worum ging es im Buch?

Man könnte es als Road Movie bezeichnen, vielleicht nicht im klasssischen Sinne, aber es ist die Geschichte zweier Männer, die sich auf eine Reise durch Deutschland machen. Dabei kommen sie natürlich ins Gespräch, tauschen sich aus, reden über dies und das und letztlich auch über die Liebe. Dabei haben mir beide Protagonisten gut gefallen, aber Faller, der Ältere, war für mich schon ein beeindruckender Charakter.

 

4. Wie hat dir das Buch des Autors gefallen? - Würdest du weitere Bücher von ihm lesen?

Ich fand es toll - nicht nur die Charaktere und die Thematik, vor allem der Schreibstil des Autors hat es mir angetan. Ich bin versunken in der Geschichte und bin fasziniert, wie mich der Autor mit seinen Worten fangen konnte.

Und klar - ich werde definitiv weiteres von Thommie Bayer lesen, zum Glück gibt es da eine große Auswahl an Büchern.

  

5. Butter bei die Fische - hast du mehr Bücher von weiblichen oder männlichen Autoren?

Ich habe mal kurz überschlagen und das Ergebnis hätte ich gefühlt auch so gesagt: mehr weibliche als männliche Autoren. Warum eigentlich? Darauf habe ich leider keine gute Antwort, denn ich kann nicht sagen, dass mir die Bücher des einen oder anderen Geschlechts besser gefallen ...

 

Vielleicht magst du noch mehr zu dem Buch erfahren? Hier geht es zu meiner Rezension von "Fallers große Liebe".

 

Hier findest du mich auch:

Diesem Blog folgen:

rss-feed
blog connect

Abo per E-Mail:

Diesen Blog durchsuchen:

Loading