Die liebe Sarah oder auch Frau Wölkchen von "Wölkchens Bücherwelt" hat eine schöne Aktion ins Leben gerufen: zu jedem Ersten eines Monats wird sie ein Thema vorgeben, zu dem man ein Buch liest und dann Fragen beantwortet.

 

Im Dezember 2013 war das Thema: Lies ein Buch ... mit einem Tier auf dem Cover.  

 

Und ich habe mich für dieses Buch entschieden:

 

 

Jason F. Wright - Die Mittwochsbriefe

1. Welches Buch hast du gelesen und wer ist der Autor?

"Die Mittwochsbriefe" von Jason F. Wright

 

2. Welches Tier ist auf deinem Buch abgebildet?

Eine Taube.

 

3. Worum ging es im Buch - hat das Tier etwas mit der Geschichte zu tun?

Jeden Mittwoch hat Jack seiner Ehefrau Laurel einen Brief geschrieben, und damit manchmal Alltägliches, manchmal aber auch Tiefsinniges mitgeteilt. Jeder Brief aber ist Zeugnis seiner großen Liebe und vermittelt Wärme und Treue. Nach fast 40-jähriger Ehe stirbt das Ehepaar und die Kinder finden diese Mittwochsbriefe. Beim Lesen decken sie ein bislang nicht bekanntes Familiengeheimnis auf.

Die Brieftaube auf dem Cover steht sinnbildlich für die Briefe, das rote Cover und der Briefkastenschlitz stammt von einem Briefkasten, den dieses Ehepaar geliebt und gekauft hat.

 

4. Inwiefern hättest du das Cover anders gestaltet?

Ich finde es so genau richtig und passend. Das Cover passt zur Geschichte und spricht mich sehr an, daher würde ich es auch nicht verändern wollen. Das neue Cover zum Beispiel ist ganz anders und gefällt mir nicht so gut, auch wenn es ebenfalls zur Geschichte passt - aber Geschmäcker sind zum Glück ja verschieden.

 

5. Kannst du mir Bücher nennen, welche du bereits gelesen hast, in denen es um ein Tier ging oder es eine größere Rolle gespielt hat?

Oh - da muss ich mal nachdenken.

 

"Die Liebe in Grenzen" von Veronika Peters

Hier spielt ein Hund eine große Rolle, da durch ihn nachher eine ganze Kaskade von Ereignissen ausgelöst wird. Mehr will ich jedoch nicht verraten.

 

"Die Wand" von Marleen Haushofer

Auch hier spielt ein Hund mit, denn er ist mit der Protagonistin innerhalb der gläsernen Wand eingesperrt und wird ihr zu einem treuen Gefährten.

 

"Wohin die Wolken ziehen" von Ursula Wolters

Auch hier spielt ein Hund mit, der aber keine so große Rolle einnimmt, dennoch aber als Wegbegleiter wichtig ist. Und da mir das Buch sehr gut gefallen hat, nehme ich es mal mit auf in diese Liste. :)

 

Vielleicht magst du noch mehr zu dem Buch erfahren? Hier geht es zu meiner Rezension von "Die Mittwochsbriefe".

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hier findest du mich auch:

Diesem Blog folgen:

rss-feed
blog connect

Abo per E-Mail:

Diesen Blog durchsuchen:

Loading