Das Team des Bücherkaffees hat sich eine schöne Aktion ausgedacht, an der ich gerne teilnehmen möchte: Jeden Sonntag stellt es Bücher oder Hörbücher vor, die besonders gut gefallen haben. Und dabei soll es nicht nur um Neuheiten gehen, sondern auch alte Schätze sind willkommen!

Nicht nur, dass ich dort selber immer wieder tolle Bücher finde, ist es doch auch eine Gelegenheit, eigene Tipps abzugeben - und vielleicht kann ich ja den einen oder anderen für ein Buch begeistern!


                                                   Liebe Grüße

 

 

 

 

 

Julie Kibler - Zu zweit tut das Herz nur halb so weh

 

Zum Inhalt

Die schon über 80jährige Isabelle bittet ihre farbige Friseurin Dorrie, sie zu einer Beerdigung am anderen Ende des Landes zu begleiten. Auf dieser gemeinsamen Reise kommen sich die beiden Frauen näher und Isabelle erzählt aus ihrer Kindheit und Jugend. Keine leichte Zeit, denn die Sklaverei war zwar abgeschafft, dennoch war der Kontakt mit Farbigen nicht erlaubt. Doch Isabelle verliebt sich ausgerechnet in den Sohn der farbigen Hausangestellten – und sie ist bereit, zu ihrer Liebe zu stehen und setzt sich über alle Konventionen hinweg. Doch das hat leider seinen Preis. 

© Pendo | 2012 | ISBN 978-3-86612-325-0

 

Mein Fazit

Eine tolle Geschichte, die wachrüttelt und berührt und eher einem Drama denn einer seichten Liebesgeschichte gleicht. Leider sind Rassentrennung und Diskriminierung ja immer noch aktuelle Themen, was es für Betroffene bedeutet, vermittelt dieses Buch auf wunderbare und mitfühlende Weise - ich zumindest war von Anfang an gefesselt und habe mit den sympathischen Protagonisten gefühlt und gelitten.

 

(Meine Rezension zum Buch verlinke ich einfach mal hier.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Eva Weaver - Jakobs Mantel

 

Buchrückentext

„New York 2009. Eines Tages während eines Spaziergangs mit seinem Enkel, glaubt der alte Mika auf einem Plakat den Mantel seines Großvaters Jakob zu sehen. Mit dem Mantel kehrt die Erinnerung an seine Kindheit zurück, an die lange verdrängten Schrecken des Warschauer Ghettos und an seine Rettung.“ 

© Droemer | 2015 | ISBN 978-3-426-30442-6

 

Mein Fazit

Ein tolle Geschichte über einen jüdischen Jungen, der mit seinem Puppenspiel im Warschauer Ghetto Hoffnung schenkt und sich schließlich dem Widerstand anschließt; ein Buch aber auch über nationalsozialistische Täter, ihre Schuld und ihr Weiterleben mit genau dieser. Eine eindringliche Geschichte, die fesselt und berührt und vor allem durch tolle und sehr gut gezeichnete Charaktere überzeugen kann, dabei aber angenehm und flüssig lesbar bleibt. Ein tolles Buch!

(Meine Rezension zum Buch verlinke ich einfach mal hier.)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Liz Trenow - Das Kastanienhaus


Buchrückentext

„England 1938: Lily Verner ist jung, lebenslustig und will etwas von der Welt sehen, doch der heraufziehende Zweite Weltkrieg macht ihre Reisepläne zunichte. Stattdessen arbeitet sie in der väterlichen Seidenweberei. Dort verliebt Lily sich in den deutschen Flüchtling Stephan – eine unmögliche Liebe in Kriegszeiten. Stephan wird des Landes verwiesen, und Lily bleibt nur die drückende Verantwortung für die Produktion der kriegswichtigen Fallschirmseide, die seit dem Tod des Vaters allein auf ihren Schultern lastet. Eine Verantwortung, die zu einem fatalen Fehler führt, der Lilys Leben für immer verändern wird …“ © Blanvalet | 2013 | ISBN 978-3-442-38118-0

 

Mein Fazit

Ein tolle Familiengeschichte, die in England in den Jahren 1938 bis 1946 angesiedelt ist, und sich um ein Familienunternehmen dreht, dass Seide produziert. Man lernt eine ganze Menge über diesen kostbaren Stoff, wird aber auch mitgenommen auf eine emotionale Berg- und Talfahrt, denn die Liebesgeschichte der Protagonistin hat es wirklich in sich. Die Charaktere sind sehr gut gestaltet, authentisch und glaubhaft, so dass ich gar nicht anders konnte, als mit ihnen zu fühlen. Und der wunderbar eingängige Schreibstil hat die Seiten nochmal mehr einfach nur dahinfliegen lassen. Von mir eine absolute Leseempfehlung!

(Meine Rezension zum Buch verlinke ich einfach mal hier.)

 

Hier findest du mich auch:

Diesem Blog folgen:

rss-feed
blog connect

Abo per E-Mail:

Diesen Blog durchsuchen:

Loading