So

09

Nov

2014

Die Wochenschau: 3. - 9.11.2014

Welches Buch ist euch diese Woche in Erinnerung geblieben? Habt ihr ein Buch gelesen, das euch besonders gefallen hat? Oder habt ihr umgekehrt ein Buch absolut schlecht gefunden? Oder gibt es eine Neuerscheinung, auf die ihr schon gewartet habt?

Diese Woche habe ich endlich ein Buch gelesen, dass ich schon lange vor mir her schiebe - und jetzt ärgere ich mich, denn es war toll, so richtig zum Abtauchen und Versinken. Ich rede von "Sturmzeit" von Charlotte Link, eine Familiensaga, in der man eine Familie in den Jahren 1914 - 1930 begleitet.  Zum Glück ist dies der Auftakt einer Trilogie - so ist die Geschichte also noch nicht vorbei und ich kann noch zwei weitere Bände verschlingen.

 

Diese Woche kam Timur Vermes Werk "Er ist wieder da" als Taschenbuch raus und schoß in dieser Kategorie auch auf Platz 1 der Spiegel-Bestseller-Liste. Habt ihr das Buch gelesen? Oder findet ihr es aufgrund seines Themas einfach nur daneben?

Ich habe das Buch nicht gelesen, und ich muss gestehen, dass es mich auch gar nicht reizt. Das liegt weniger am Thema (denn ich liebe ja historische Romane), sondern eher daran, dass ich Satiren und "lustige" Bücher im allgemeinen einfach nicht mag. Da lasse ich lieber die Finger davon, denn ich will einem Buch ja auch nicht unrecht tun mit einer schlechten Bewertung, wenn mir einfach das Genre so gar nicht liegt. 

 

Wie sieht das Rezensionen schreiben bei euch aus? Schreibt ihr sie direkt nachdem ihr das Buch beendet habt oder lasst ihr sie erst noch wirken? Macht ihr euch Notizen oder schreibt ihr einfach so drauf los?

Am liebsten schreibe ich Rezensionen am Tag nach Beenden eines Buches - da ist alles schon mal ein bisschen gesackt und hat sich gesetzt, ist aber auch noch frisch genug im Gedächtnis, um sich an alles erinnern zu können. In der Woche finde ich nur meist keine Zeit, eine Rezension zu schreiben, so dass sich oft ein kleiner Stapel ansammelt, denn ich dann am Wochenende abarbeite.

Manchmal mache ich mir beim Lesen Notizen, wenn mir ein Punkt auffällt, den ich nicht vergessen möchte - eigentlich ist das aber eher selten. Erst wenn ich mich hinsetze, um einen Leseeindruck zu verfassen, überlege ich mir ein paar Stichworte zu einzelnen Punkten - wie z.B. Schreibstil, Charaktere, Atmosphäre - schreibe dann aber munter drauf los.

Die Rezension lasse ich meist dann auch noch mal eine Nacht ruhen und lese und ändere dann noch mal Kleinigkeiten, bevor ich sie dann endgültig hochlade. Und oft habe ich hier dann noch mal Sätze anders formuliert oder Worte geändert.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Nelly (Sonntag, 09 November 2014 15:15)

    Die Trilogie von Charlotte Link steht auch schon seit geraumer Zeit auf meiner Wunschliste. Mein erstes Buch von ihr war "Die Täuschung" und hat mich damals total begeistert.

  • #2

    buchwelten (Montag, 10 November 2014 05:30)

    Huhu Nelly,
    ja - mich hat sie bisher auch nicht enttäuscht. "Sturmzeit" aber ist für mich bisher eines ihrer besten Bücher.
    Liebe Grüße
    Sabine

Hier findest du mich auch:

Diesem Blog folgen:

rss-feed
blog connect

Abo per E-Mail:

Diesen Blog durchsuchen:

Loading